zur Druckansicht

Das russische Alphabet – die Buchstaben “с, и, р, к, ы, ж”

Weiter geht es mit den nächsten 6 Buchstaben. Drei davon kommen uns bekannt vor, haben aber im Russischen eine andere Bedeutung. Ihr lernt euren ersten Zischlaute kennen und einen Buchstaben der sich für Ausländer schwer aussprechen lässt.


С,с – Was wie das deutsche “C” aussieht, entspricht eher unserem “ß”. Es wird manchmal auch wie “s” ausgesprochen.

Mit diesem können wir nun ein Wort bilden, welches wir im Deutschen auch kennen.

стул – Stuhl

nahezu gleich ist:
стол – Tisch

und als drittes Wort, auch eines für das wir keine Übersetzung brauchen:
салат – Salat


“И, и” – auch dieser Buchstabe sieht einem Deutschen zum verwechseln ähnlich, ist aber ein anderer. Es ist das russische “i”. Wir sprechen es auch als “i” aus.

Damit können wir jetzt ein Personalpronomen lernen:

они – sie (wenn wir mehrere Personen meinen, 3. Person Plural)

ich möchte euch gern noch zwei andere Wörter vorstellen:

идти (uv) – gehen
und
вино – Wein


“Р, р” – dieser Buchstabe ist das russische “r”, auch wenn er aussieht wie das deutsche “p”. Wir sprechen es auch als “r”.

Für zwei der drei folgenden Wörter braucht ihr sicher keine Übersetzung:

рис – Reis

und noch:
родители – Eltern
метро – Metro


“К, к” – dieser Buchstabe ist genau das, wonach er aussieht, ein “k”. Er kommt ebenfalls aus dem griechischen und wird wie das deutsche “k” gesprochen.

Wir hatten schon länger keine Präposition mehr.

Der Buchstabe “к” ist die Präposition “zu”.

Jetzt noch einige weitere Fragewörter:
когда – wann
как – wie
какие – welche (Pluralform)
кто – wer


ы – ist der für Ausländer wahrscheinlich am schwersten auszusprechende Buchstabe. Es gibt verschiedenen Meinungen, wie man als Deutscher diesen Buchstaben ausspricht. Einer sagt, wie das “i” in Wirt, andere wie das “ü” in Tür. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Ihr sprecht den Laut “i” mit zurückgezogener Zunge. Am Besten ihr hört euch diesen Buchstaben an und übt.

Eine ausführliche Anleitung findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=Z5eRiPukAtQ.

“ы” gibt es nur in ganz seltenen Fällen als Großbuchstaben und zwar wenn ein Ortsname in einer anderen Sprache damit beginnt. Im Russischen beginnt kein Wort mit “ы”.

So schwierig, wie der Buchstabe auszusprechen ist, so wichtig ist er. Er kommt in einigen Personalpronomen vor.

ты – du
мы – wir
вы – ihr, Sie


Ein eigenes und schwieriges Thema im Russischen sind die Zischlaute. Davon gibt es einige. Unser Erster ist: “Ж, ж” – er kommt aus dem Altslawischen. Wir sprechen in “sh” aus, so wie das zweite “g” im Wort Garage oder das “g” bei Massage.

жить – wohnen, leben
движение – Bewegung
жена – Frau


Im nächsten Beitrag beschäftigen wir uns mit: den Buchstaben: ё, з, я, б, ю, ъ.

zur Druckansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert