Metrostation Elektrozavodskaya Moskau - sprachenblogideenundso sprachenundso | sprachenblogideenundso sprachenundso | Druckversion

Metrostation Elektrozavodskaya Moskau

von mamu | 01.04.2019 | Shortlink: http://h6a.de/l3

Manchmal entstehen Blogbeiträge aus Suchbegriffen. In den letzten Jahre stand auf Platz 1 der Suchanfragen: „elektrosawodskaja metro in moskau„. Ich wollte dazu immer einen Artikel schreiben, aber ich hatte nie die Möglichkeit mir die Metrostation anzuschauen. Seit kurzem veröffentlicht hier auch Anna aus Moskau ihre Beiträge und ich fragte sie, ob sie nicht Lust hätte einen Artikel zur „Станция метро Электозаводская“ zu schreiben.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.)


Als Ergänzung zu Annas Bericht noch ein Link zur Geschichte der Elektrischen Fabrik:  Электрозавод в истории Москвы (Russisch).Dort könnt ihr unter anderem nachlesen, dass die Fabrik 1928 gebaut wurde. Während des Zweiten Weltkriegs stellte man dort nicht nur Transformatoren her. Es wurden auch T-34 Panzer repariert und Geschosse für den Raketenwerfer „Katjuscha“ produziert.

INFO: Dieser Beitrag ist von Anna Kabanova aus Moskau.

2+
Quelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/l3
Autor: mamu
Veröffentlichung: 01. April 2019
Ressorts: Kultur, Russisch
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.

Metrostation Elektrozavodskaya Moskau

von mamu | 01.04.2019 | Shortlink: http://h6a.de/l3

Manchmal entstehen Blogbeiträge aus Suchbegriffen. In den letzten Jahre stand auf Platz 1 der Suchanfragen: „elektrosawodskaja metro in moskau„. Ich wollte dazu immer einen Artikel schreiben, aber ich hatte nie die Möglichkeit mir die Metrostation anzuschauen. Seit kurzem veröffentlicht hier auch Anna aus Moskau ihre Beiträge und ich fragte sie, ob sie nicht Lust hätte einen Artikel zur „Станция метро Электозаводская“ zu schreiben.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.)


Als Ergänzung zu Annas Bericht noch ein Link zur Geschichte der Elektrischen Fabrik:  Электрозавод в истории Москвы (Russisch).Dort könnt ihr unter anderem nachlesen, dass die Fabrik 1928 gebaut wurde. Während des Zweiten Weltkriegs stellte man dort nicht nur Transformatoren her. Es wurden auch T-34 Panzer repariert und Geschosse für den Raketenwerfer „Katjuscha“ produziert.

INFO: Dieser Beitrag ist von Anna Kabanova aus Moskau.

2+
 
Quelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/l3
Autor: mamu
Veröffentlichung: 01. April 2019
Ressorts: Kultur, Russisch
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.