zur Druckansicht

Die Konjugation der Verben auf „-er“ und „-re“ im „Présent“

Wer Französisch lernt hat sicher schon einmal etwas vom „Bescherelle“ gehört. Das sind Standardwerke über die Französische Grammatik und das Bekannteste ist wahrscheinlich „L‘Art de Conjuguer – Dictionnaire de 12 000 Verbes“. Das die Konjugation der Verben eine Kunst ist, davon kann sich jeder überzeugen, der das Buch aufschlägt. Anhand von 82 Beispielen wird dort die Konjugation von 12.000 Verben erklärt, die allerdings nur in 3 verschiedene Konjugationsgruppen unterteilt sind. Ich fange hier klein an und beginne mit der Konjugation der Verben auf „-er“ und „-re“.

Verben auf „-er“:

Zu diesen gehören: aimer – mögen oder auch lieben, randonner – wandern, manger – essen, plonger – tauchen oder envoyer – schicken.

Sie erhalten grundsätzlich folgende Endungen:

je-e
tu-es
il / elle-e
nous-ons
vous-ez
ils / ellesont

Die allermeisten Verben werden so konjugiert, aber es geht auch anders.

 randonner - wandernplonger – tauchenenvoyer – schicken
jerandonneplongeenvoie
turandonnesplongesenvoies
il / ellerandonneplongeenvoie
nousrandonnonsplongeonsenvoyons
vousrandonnezplongez envoyez
ils / ellesrandonnentplongent envoyent

Das Verb „randonner“ ist ein schönes Beispiel für eine regelmäßige Konjugation, „aimer“ wäre auch so eins. Bei den anderen beiden sehen wir schon Unterschiede. So schieben wir bei „plongeons“ ein „e“ zwischen dem „g“ und „o“ ein, das gilt ebenfalls für das Verb „juger – nous jugeons“ und „manger – nous mangeons“. Bei „envoyer“ wird meistens aus dem „y“ ein „i“, außer bei den Formen mit „nous“ und „vous“.

Verben auf „-re“:

zählen eigentlich zu den unregelmäßigen Verben, da sie im Wortstamm unregelmäßig sind. Meistens erhalten Sie diese Endungen:

je-s
tu-s
il / elle(keine Endung)
nous-ons
vous-ez
ils / elles-ent

Ich möchte euch drei verschiedene Beispiele vorstellen:

 attendre – erwartenapprendre – lernenmettre – legen, stellen
je / j'attendsapprendsmets
tuattendsapprendsmets
il / elleattendapprendmet
nousattendonsapprennonsmettons
vousattendezapprenez mettez
ils / ellesattendentapprennent mettent

Beim Verb „attendre“ verändert sich nur die Endung, bei den beiden anderen sind noch weitere kleine Unterschiede zu erkennen. So gibt es Unterschiede im Wortstamm und in die Endung schieben sich noch zusätzliche Buchstaben ein. So verdoppelt sich bei „ils apprennent“ das „n“ und die „t‘s“ bei „mettre“ sind im Singular allein und im Plural zu zweit.

Nach den vielen Unterschieden habe ich auch eine gute Nachricht, im gesprochenen Französisch hört man meistens nur die Endungen von den Formen mit „nous“ und „vous“.

Die Konjugation der 2. Gruppe Verben mit der Endung „-ir“ findet ihr hier: http://h6a.de/pu.

0
zur Druckansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.