Die Verben "jouer" und "faire" - sprachenblogideenundso sprachenundso | sprachenblogideenundso sprachenundso | Druckversion

Die Verben „jouer“ und „faire“

von mamu | 30.05.2020 | Shortlink: http://h6a.de/pl

Die Verben“ jouer“ und „faire“, sowie die Pronomen „à“ und „de“ benötigen wir, wenn wir über unsere Hobbys sprechen. „Faire“ ohne Präposition verwenden wir bei Gesprächen über die Hausarbeit.

Konjugation:
 fairejouer
jefaisjoue
tufaisjoues
il / ellefaitjoue
nousfaisonsjouons
vousfaitesjouez
ils / ellesfontjouent
Wann benötigen wir welche Präpositionen?
  • jouer à – bei Spielen und Sportarten, ebenso wenn wir in einer Mannschaft spielen
  • jouer de – bei Musikinstrumenten
  • faire de – bei sportlichen Aktivitäten oder wenn wir etwas lernen
  • faire – für Arbeiten im Haushalt
Beispiele

jouer à:
Je joue au football. – Ich spiele Fussball.
Nous jouons aux échecs. – Wir spielen Schach.
Ils jouent au basket-ball. – Sie spielen Basketball.

jouer de:
Vous jouez de l’accordéon? – Sie spielen/ Ihr spielt Akkordeon?
Tu joues de la guitare. – Du spielst Gitarre.
Elle joue de la flûte. – Sie spielt Flöte.

faire de:
Nous faisons du sport. – Wir treiben Sport.
Je fais de la natation. – Ich schwimme.
Elle fait de la flûte. – Sie lernt Flöte spielen.

faire:
Ils font les courses. – Sie machen die Einkäufe.
Il fait le repas. – Er macht Essen.
Je fais le jardin. – Ich mache den Garten.
Qu’est-ce que tu fais aujourd’hui? – Was machst du heute?

Ihr sucht noch mehr Beispiele? Die findet ihr hier: Das Verb „faire – machen“ im Présent und hier: Freizeitbeschäftigungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Quelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/pl
Autor: mamu
Veröffentlichung: 30. Mai 2020
Ressorts: Französisch, Für leicht Fortgeschrittene, Grammatik
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.

Die Verben „jouer“ und „faire“

von mamu | 30.05.2020 | Shortlink: http://h6a.de/pl

Die Verben“ jouer“ und „faire“, sowie die Pronomen „à“ und „de“ benötigen wir, wenn wir über unsere Hobbys sprechen. „Faire“ ohne Präposition verwenden wir bei Gesprächen über die Hausarbeit.

Konjugation:
 fairejouer
jefaisjoue
tufaisjoues
il / ellefaitjoue
nousfaisonsjouons
vousfaitesjouez
ils / ellesfontjouent
Wann benötigen wir welche Präpositionen?
  • jouer à – bei Spielen und Sportarten, ebenso wenn wir in einer Mannschaft spielen
  • jouer de – bei Musikinstrumenten
  • faire de – bei sportlichen Aktivitäten oder wenn wir etwas lernen
  • faire – für Arbeiten im Haushalt
Beispiele

jouer à:
Je joue au football. – Ich spiele Fussball.
Nous jouons aux échecs. – Wir spielen Schach.
Ils jouent au basket-ball. – Sie spielen Basketball.

jouer de:
Vous jouez de l’accordéon? – Sie spielen/ Ihr spielt Akkordeon?
Tu joues de la guitare. – Du spielst Gitarre.
Elle joue de la flûte. – Sie spielt Flöte.

faire de:
Nous faisons du sport. – Wir treiben Sport.
Je fais de la natation. – Ich schwimme.
Elle fait de la flûte. – Sie lernt Flöte spielen.

faire:
Ils font les courses. – Sie machen die Einkäufe.
Il fait le repas. – Er macht Essen.
Je fais le jardin. – Ich mache den Garten.
Qu’est-ce que tu fais aujourd’hui? – Was machst du heute?

Ihr sucht noch mehr Beispiele? Die findet ihr hier: Das Verb „faire – machen“ im Présent und hier: Freizeitbeschäftigungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Quelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/pl
Autor: mamu
Veröffentlichung: 30. Mai 2020
Ressorts: Französisch, Für leicht Fortgeschrittene, Grammatik
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.