Das Verb "faire - machen" im Présent - sprachenblogideenundso sprachenundso | sprachenblogideenundso sprachenundso | Druckversion

Das Verb „faire – machen“ im Présent

von mamu | 23.01.2019 | Shortlink: http://h6a.de/kd

Das Verb „faire“ ist im französischen allgegenwärtig. Egal ob wir übers Wetter sprechen, auf dem Markt bezahlen oder von unserem letzten Ausflug erzählen. In all diesen Sätzen benötigen wir „faire“.

Die Konjugation:
jefais
tufais
ilfait
nousfaisons
vousfaites
ilsfont

Die Formen „je fais“, „tu fais“ und „il fait“ werden gleich ausgesprochen. Nur bei „vous faites“ hören wir das „t“.

einige Beispiele:

Ça fait combien ?
– Wieviel kostet das?
Je fais un thé pour ma sœur.
– Ich mache einen Tee für meine Schwester.
Quel jour tu fais le ménage ?
– An welchem Tag machst du den Haushalt?
Il fait chaud aujourd’hui.
– Es ist warm heute.
Nous faisons les courses.
– Wir gehen einkaufen.
Qu’est-qu’on fait mardi ?
– Was machen wir am Dienstag?
Alain fait du ski.
– Alain fährt Ski.
Demain, on fait une excursion.
– Morgen machen wir einen Ausflug.
Mama fait la vaisselle.
– Mutti spült das Geschirr.
Lundi, nous faisons du sport.
– Am Dienstag treiben wir Sport.
Linda fait un effort.
– Linda strengt sich an.
Famille Pierre font le jardin.
– Familie Pierre arbeitet im Garten.

0
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-ArtikelQuelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/kd
Autor: mamu
Veröffentlichung: 23. Januar 2019
Ressorts: Französisch, Für Anfänger
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.

Das Verb „faire – machen“ im Présent

von mamu | 23.01.2019 | Shortlink: http://h6a.de/kd

Das Verb „faire“ ist im französischen allgegenwärtig. Egal ob wir übers Wetter sprechen, auf dem Markt bezahlen oder von unserem letzten Ausflug erzählen. In all diesen Sätzen benötigen wir „faire“.

Die Konjugation:
jefais
tufais
ilfait
nousfaisons
vousfaites
ilsfont

Die Formen „je fais“, „tu fais“ und „il fait“ werden gleich ausgesprochen. Nur bei „vous faites“ hören wir das „t“.

einige Beispiele:

Ça fait combien ?
– Wieviel kostet das?
Je fais un thé pour ma sœur.
– Ich mache einen Tee für meine Schwester.
Quel jour tu fais le ménage ?
– An welchem Tag machst du den Haushalt?
Il fait chaud aujourd’hui.
– Es ist warm heute.
Nous faisons les courses.
– Wir gehen einkaufen.
Qu’est-qu’on fait mardi ?
– Was machen wir am Dienstag?
Alain fait du ski.
– Alain fährt Ski.
Demain, on fait une excursion.
– Morgen machen wir einen Ausflug.
Mama fait la vaisselle.
– Mutti spült das Geschirr.
Lundi, nous faisons du sport.
– Am Dienstag treiben wir Sport.
Linda fait un effort.
– Linda strengt sich an.
Famille Pierre font le jardin.
– Familie Pierre arbeitet im Garten.

0
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-ArtikelQuelle: sprachenblogideenundso sprachenundso
Website: https://sprachenundso.ch
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/kd
Autor: mamu
Veröffentlichung: 23. Januar 2019
Ressorts: Französisch, Für Anfänger
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.