zur Druckansicht

App-Empfehlungen

Ich selbst bin nicht davon überzeugt, dass man mit Apps alleine eine Sprache lernen kann, aber als Ergänzung, sind sie eine wirklich gute Sache. Der Markt für Sprachlernapps ist unüberschaubar groß. Neben vielen kostenpflichtigen Angeboten gibt es auch eine Reihe kostenloser Apps. Diese können qualitativ hochwertig bis wirklich schlecht sein. Gute Angebote zu finden ist da gar nicht so einfach, deshalb einige App-Empfehlungen von mir.

Alle Apps sind kostenlos nutzbar. Manche bieten eine Premiumfunktion an, welche ich nicht immer ausprobiert habe. Hi-Native und Tandem testete ich für Französisch und Russisch.

Allgemeine Sprachlernapps:

Hi-Native

Hi-Native ist eine App, in der man seine Sätze und Aussprache korrigieren lassen kann. Selbst wenn ihr eine Frage zu einer Übersetzung habt oder die Bedeutung einer Redewendung erklärt bekommen möchtet, dann seid ihr hier richtig. In der kostenlosen Version könnt ihr folgende Fragen stellen:
– Wie sagt man das (auf Französisch oder Russisch)
– Was bedeutet das?
– Was ist der Unterschied?
– Bitte zeig mir, wie man … ausspricht.
– Ist meine Aussprache natürlich?
– Frage zu einem Land oder einer Region

Das deckt so ziemlich alles ab, was man an Fragen stellen kann. In der kostenpflichtigen Version gibt es noch die Möglichkeit zu fragen, ob etwas natürlich klingt oder ein fremdsprachliches Tagebuch führen. Wobei das auch mit der freien Frage möglich ist. Mit der Suchfunktion der App könnt ihr nachschauen, ob diese Frage schon einmal gestellt wurde. Ich habe die App bereits mehrmals ausprobiert und bekam immer sehr hilfreiche Antworten, auf die ich nie länger als 2 Stunden gewartet habe. Im Gegenzug sollt man natürlich auch Fragen beantworten. Für jede Antwort erhaltet ihr Quickpunkte. Je mehr Quickpunkte hier habt umso weiter oben wird die Frage angezeigt. Mit der Premiumversion stehen die Fragen immer ganz oben.

Tandem

Tandem unterstützt euch dabei einen Sprachpartner zu finden. Ich war sehr skeptisch, ob das funktioniert. So etwas hatte ich schon einmal vor vielen Jahren ausprobiert. Da bekam ich zu 100 % Heirats- und ähnliche Anfragen. Zu meiner großen Überraschung war das diesmal völlig anders. Ich habe für das Sprachpaar Deutsch-Russisch, sehr viele Partner gefunden, welche wirklich lernen wollen. Es ist unmöglich allen zu schreiben und ich bekomme immer noch neue Anfragen. Inzwischen gibt es einige Tandem-Partner, mit denen ich schon länger Kontakt habe. Für das Sprachpaar Deutsch-Französisch ist es mir noch nicht gelungen einen längerfristigen Partner zum Sprachenlernen zu finden. Die Funktionsweise der App ist einfach. Ihr meldet euch an und müsst in der kostenfreien Version, dann sieben Tage warten, bis ihr das erste Mal jemanden anschreiben dürft. Euer Partner sollte Deutsch lernen und die Sprache als Muttersprache sprechen, welche ihr selbst lernen möchtet. Dann könnt ihr euch gegenseitig Text oder Sprachnachrichten senden. Idealerweise korrigiert euer Partner eure Nachrichten. Das klappt nicht immer, weil man manchmal einfach ein interessantes Gespräch führt. Wer nicht darauf warten will, dass er angeschrieben wird, kann auch selbst passende Partner kontaktieren. Die App ist auch ohne Premiumfunktion sehr gut nutzbar.

Russisch lernen

Russische Grammatik von kdli

Das ist eine sehr kleine App, aber wenn ihr Probleme mit den russischen Endungen habt, dann ist sie sehr hilfreich. Die App bietet verschiedene Übungen an um diese zu lernen, da wählt ihr zum Beispiel aus 4 verschiedenen Möglichkeiten die richtige Variante aus oder ihr müsst die Endung selbst schreiben oder in einem Satz den Fall bestimmen und dann dem Wort die richtige Endung geben. Ob ihr 5, 10 oder 50 Übungen machen möchtet, das könnt ihr in der App einstellen.
Zusätzlich werden noch die russischen Fälle und einige Präpositionen erklärt. Die Erklärungen sind nicht immer so gelungen, aber das ist sicher Ansichtssache. Ab und zu gibt es dort noch einige kleinere Fehler in der deutschen Übersetzung. Die App zeigt relativ viel Werbung, die aber nicht sehr störend ist. Wen das trotzdem nervt, der kann sie für einmalig CHF 2.20 abschalten.

Talk2Russia

Vor Jahren hatte ich euch einmal einen Russischkurs empfohlen, der von einer Universität in Russland kostenlos angeboten wurde. Die Internetseite dazu gibt es schon länger nicht mehr, aber dafür neuerdings den Kurs als App. Er ist für alle die anfangen wollen Russisch zu lernen. Er besteht aus 28 Lektionen, wovon die ersten 10 das Alphabet vorstellen. Die anderen 18 Lektionen sind in einen „Elementary Course“ und einen „Basic Course“ aufgeteilt. Diese beginnen immer zuerst mit der Vorstellung der neuen Wörter und Redewendungen. Dann schaut man sich ein Video an und anschließend wird die Grammatik erklärt. Einige Grammatiklektionen bieten einen kurzen Test zur Vertiefung an. Jeder Kurs schließt mit einem Abschlusstest ab. Der Kurs ist leider nur auf Englisch und Russisch und manchmal funktionieren die Tests nicht richtig. Ich empfehle ihn als guten Einstieg ins Russisch lernen, auch wenn die Grammatik mit jeder Stufe schwieriger wird und man dann irgendwann zusätzliches Material benötigt. Mir gefallen vor allem die Videos, weil man damit sein Hörverstehen trainieren kann und was ich wirklich sehr schön finde, diese erzählen über die 18 Lektionen eine Geschichte rund um einen verlorenen Koffer. Wer es noch ein wenig anspruchsvoller mag oder alle Aufgaben gelöst hat, dem lege ich die App ”SemesterRus” ans Herz. Die Texte erzählen zwar keine Geschichte, aber dafür wird die Grammatik ausführlich erklärt und die Lektionen enden mit einem sehr anspruchsvollen Abschlusstest. Diese App ist auch für Russischlerner mit Niveau B1. Beide Apps sind gratis.

Französisch lernen

Learn French Beginner Grammar

Ich habe lange gesucht um eine App zu finden, mit der man seine französische Grammatik wiederholen kann. Diese bietet Übungen bis zum Niveau B1 an und ich habe noch kein Thema gefunden, was sie nicht abdeckt. Es sind unglaublich viele Übungen. Egal ob ihr die Endungen der Adjektive trainieren wollt, die Akzente oder die Fälle, es ist alles dabei. Zu jeder Übung kann man sich auch eine Erklärung anzeigen lassen. Die Übungen und Erklärungen sind komplett auf Französisch, was am Anfang sicher etwas irritiert. Der einzige Nachteil der App, der mich wirklich stört, das sind die vielen Werbeeinblendungen. Ihr entgeht ihnen, indem ihr sie offline nutzt. Es ist auch möglich, ein Premiumpaket zu kaufen. Das kostet CHF 11.00 für 6 Monate und schaltet die Werbung ab. Scheinbar gibt es auch noch Premiumfeatures, aber welche das sein sollen, wird nicht erklärt.

Apprendre von TV5Monde

Meine letzte Empfehlung gilt der App von TV5 Monde. Auch da hatte ich vor Jahren schon einmal die Webseite empfohlen. Die App funktioniert ähnlich wie die Webseite. Ihr gebt euer Sprachlevel an und wählt dann aus einer Vielzahl von aktuellen Videos eines aus, das euch interessiert. Dann könnt ihr zu dem Video verschiedene Übungen absolvieren, die durchaus sehr anspruchsvoll sind. Falls ihr etwas nicht versteht, dann ruft ihr das dazugehörige Textskript auf und könnt die Stelle nachlesen. Die Videos kann man auch herunterladen und offline nutzen. Falls ihr euer Sprachniveau nicht kennt, dann könnt ihr das in der App testen. Eine Anpassung der Sprachstufe ist immer möglich. Die Videos zu völlig unterschiedlichen Themen sind für Lerner vom Niveau A1 bis B2 gedacht. Mir haben die Videos sehr geholfen mein Hörverstehen zu verbessern. Die App an sich ist zwar auf Deutsch, aber die Übungen sind ebenfalls nur auf Französisch. Die App ist komplett kostenlos.

Soweit zu meinem App-Empfehlungen. Schreibt mir, wenn eure Lieblingsapp zum Sprachenlernen fehlt.

zur Druckansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.