Tipps zum Russischlernen vom Russlandjournal

Das Russlandjournal hat einen Beitrag mit 15 Tipps zum Russischlernen veröffentlicht, den ich euch empfehlen möchte. Mir hat es besonders Tipp 15 angetan. Dieses Gefühl nicht mehr weiterzukommen, kenne ich sehr gut.

„Plateaus überwinden und dabei bleiben“

Ein kurzer Auszug:

Viele sind sehr motiviert, wenn sie beginnen, Russisch zu lernen. Am Anfang macht man große Fortschritte. Man kann sich viele neue Vokabeln merken, auf Russisch lesen und Wörter erkennen, über sich selbst oder den Alltag etwas erzählen etc. Das sind kleine Erfolge, die uns motivieren, weiter zu machen. Doch immer wieder kommen die Phasen, wenn man den Eindruck hat, immer mehr verwirrt zu sein. Eine einigermaßen logisch strukturierte Welt scheint sich in Chaos zu verwandeln. Du hast das Gefühl, stecken geblieben zu sein oder dich sogar verschlechtert zu haben.

Solche Lernplateaus sind ganz normal nicht nur beim Russischlernen, sondern auch in anderen Aktivitäten, zum Beispiel, beim Sport. Es heißt, dass das Gehirn Zeit braucht, um neue Informationen zu verarbeiten, zu ordnen und neue Strukturen zu bilden. Es ist wichtig, in solchen Momenten ruhig zu bleiben und das Beste daraus zu machen.

Den ganzen Beitrag findet ihr hier: https://www.russlandjournal.de/russisch-lernen/tipps-zum-russischlernen/

Ihr könnt ihn euch auch ganz bequem als Video anschauen:

0