Meine jährlichen Gedanken zum Blog

Letztes Jahr Ende April hat ich ein kurzes Resümee über die Entwicklung des Blogs gezogen, das möchte ich dieses Jahr wieder tun.

Ich schrieb letztes Jahr in meinen Gedanken zum Blog, dass ich bis Ende April 2015 Leser aus 11 Ländern hatte, bis zum Ende des Jahres 2015 waren es Besucher aus 33 Staaten. Dieses Jahr zeigt die Statistik schon Besucher aus 34 Ländern. Die Reihenfolge der ersten drei hat sich nicht sehr verändert, die meisten Leser kommen aus Deutschland, auf dem 2. Platz ist die Schweiz und den 3. Platz belegt Österreich. Die Vereinigten Staaten sind auf Platz 4 gerutscht.

„Meine jährlichen Gedanken zum Blog“ weiterlesen

0

Wie ich lerne

Ich versuche Russisch ohne Kursbesuch, von zu Hause aus zu lernen. Ein wichtiger Grund ist das der nächste Kurs etwa 100 km von mir entfernt ist und dadurch wird es recht teuer.

Wie lerne ich nun? Ich habe vier Seiten im Internet, die meine Hauptkurse bilden. Zum Beispiel die Podcasts vom Russlandjournal. Beim Anhören schreibe ich mir das Wichtigste auf ein Blatt Papier. Das ist dann schon das grobe Konzept für meinen Blogartikel. Dann suche ich dasselbe Thema in meinen anderen Kursen, so dass ich es nochmal in einem anderen Zusammenhang sehe. Wenn es ein Thema mit viel Grammatik ist, folgt jetzt noch der Blick in mein Grammatikbuch, was die da so dazu sagen. Jetzt habe ich auf meinem Zettel, meistens ein riesengroßes Chaos. Da sortiere ich jetzt ein wenig. Oft entstehen, hier dann die Ideen für die nächsten Artikel. Das ist der Moment, den Blogbeitrag zu schreiben. Vom ersten Entwurf bis zur Veröffentlichung überarbeite ich das dann sehr oft. Nun steht der Beitrag und da ich mich ja damit intensiv beschäftigt habe, sitzt das Thema auch bei mir. Jetzt werden noch die Vokabeln gelernt und zwar mündlich, damit ich auch spreche. Anschließend übertrage ich das Wichtigste in ein Heft.

Ich gebe zu, dieser Weg ist zeitaufwendig und sehr mühsam. Wer also einen Kurs besuchen kann, hat es sicher einfacher. Auf jeden Fall würde ich jedem empfehlen ein wirklich gutes Wörterbuch und eine Grammatik zu kaufen. Warum ein gutes Wörterbuch? Für die einfachen Sachen reicht leo.de, aber in einem guten Wörterbuch stehen auch Angaben zur Grammatik und in welchem Zusammenhang man die Wörter benutzt. Das ist sehr hilfreich.

0

ein paar Gedanken zu diesem Blog

Diesen Blog wollte ich bereits am zweiten Tag wieder löschen, weil ich davon überzeugt war, das liest kein Mensch. Davon hat mich nur mein erster Follower am ersten Tag abgehalten. Ich bin immer noch erstaunt, wieviele Leser an meinen Blog interessiert sind. Hatte ich 2014 Besucher aus vier Ländern, sind es seit dem 1. Januar 2015 schon welche aus elf „ein paar Gedanken zu diesem Blog“ weiterlesen

0

Warum Russisch?

Willkommen auf meinem Sprachenblog. Außer meiner Muttersprache Deutsch, spreche ich bereits Englisch und Französisch.

Im Französisch bereite ich mich gerade auf das DELF B2 vor. Dazu absolviere ich einen Sprachkurs bei der ILS, welchen ich sehr empfehlen kann. Beide Sprachen sind für meinen Job unverzichtbar und ich benutze sie jeden Tag. „Warum Russisch?“ weiterlesen

0