Die Verben „встречаться“ und „встретиться“

Das Verb „treffen“ übersetzen wir im Russischen mit „встречаться“ oder „встретиться“. Wie üblich stelle ich euch erst die Konjugation vor. Dann folgen einige Beispielsätze, bei denen ich mich darauf konzentriert haben, dass ihr folgende Fragen beantworten könnt:

Wann treffen wir uns?
Wo treffen wir uns?
Und mit wem treffen wir uns?

Bei jedem Satz steht noch der Hinweis, welchen Aspekt (vollendet oder unvollendet) ich verwendet habe. „Die Verben „встречаться“ und „встретиться““ weiterlesen

0

Übung zur Verbkonjugation

Eine Übung zur Konjugation von 16 Verben, die jeder in den ersten beiden Jahren im Französischunterricht lernen sollte.
Es werden für jedes Verb drei 3 Formen im „Présent“ abgefragt. Für alle, die es gern schriftlich mögen, noch die pdf-Datei zum Download: Verbkonjugation_1 „Übung zur Verbkonjugation“ weiterlesen

0

Über das Alter sprechen

Der einfache Satz: „Ich bin 25 Jahre alt.“ will im Russisch gut überlegt werden. Nicht ohne Grund wird das Thema Altersangaben im Russischunterricht erst spät behandelt. Je nachdem wie alt ihr seid, kann für Jahr das Wort: „год“, „года“ oder „лет“ stehen, außerdem benötigt ihr den Dativ für die Präposition oder das Substantiv vor der Altersangabe. Der Satz setzt sich so zusammen:

Präposition oder Substantiv im Dativ – Jahresangabe – das Wort „Jahr“

Der Dativ der Pronomen und Substantive:

„Über das Alter sprechen“ weiterlesen

2+

Französische Personalpronomen

Ich, du, er, sie, es – sind Personalpronomen. Wenn sie ein Substantiv vertreten, welches das Subjekt des Satzes ist, dann nennen wir sie im Französischen auch Subjektpronomen.

eine Übersicht der Subjektpronomen:
Singular
jeich
tudu
iler
ellesie
Plural
nouswir
vousihr / Sie
ilssie (nur Männer oder Männer und Frauen)
ellessie (nur Frauen)

Die französische Sprache kennt zwei Besonderheiten:

  • das Pronomen „on“ – „wir, man“
    Dem folgt ein Verb in der 3. Person Singular. Umgangssprachlich bedeutet es „wir“, es kann ebenfalls mit „man“ übersetzt werden. Dieses Pronomen hört ihr in Frankreich viel öfter als das Pronomen „nous – wir“.
    Zum Beispiel:
    On écrit un rapport. – Wir schreiben einen Bericht.
    – Ist in der Umgangssprache ein üblicher Satz.
    Nous écrivons un rapport. – Wir schreiben einen Bericht.
    – Das ist ebenfalls richtig. Die Franzosen würden es aber eher schreiben als sagen.
  • „vous – ihr / Sie“
    Anders als im Deutschen ist die Höflichkeitsform im Französischen die 2. Person im Plural, gleichzeitig ist es das Personalpronomen „ihr“. Es sind deshalb zwei verschiedene Übersetzungen desselben Satzes möglich. Die richtige Variante müsst ihr im Kontext erkennen.
    Zum Beispiel:
    Vous écrivez un rapport. – Sie schreiben einen Bericht.
    Vous écrivez un rapport. – Ihr schreibt einen Bericht.
Zusätzlich gibt es betonte Personalpronomen:
Singular
moiich
toidu
luier
ellesie
Plural
nouswir
vousihr / Sie
euxsie (nur Männer oder Männer und Frauen)
ellessie (nur Frauen)

Diese verwenden wir:

  • in Sätzen ohne Verb:
    Qui boit un thé? – Wer trinkt einen Tee?
    Lui. – Er.
    Moi pas. – Ich nicht.
  • nach einer Präposition:
    Le thé est pour toi? – Der Tee ist für dich?
  • im bejahten Imperativsatz:
    Ecoute-moi! – Hör mir zu!
  • wenn wir eine Person hervorheben möchten:
    Anna et moi, nous lisons les rapports. – Anna und ich, wir lesen die Berichte.
    Mais toi, tu es d’accord. – Aber du, du bist einverstanden.
  • bei Vergleichen:
    Elle est plus grande que toi. – Sie ist größer als du.
1+

Die Bildung des Komparativs

Sätze wie: „Berlin ist größer als Bern.“ sind Teil unseres täglichen Sprachgebrauchs. Etwas miteinander vergleichen zu können, gehört sicherlich zu den Grundlagen, wenn wir eine neue Sprache lernen, deshalb eine erste Einführung in den Komparativ – den Steigerungsformen.

Verwendung:

Es gibt einen Unterschied in der Anwendung des Komparativs des Adjektivs und des Adverbs. Den Komparativ des Adjektivs verwenden wir, wenn wir über eine Eigenschaft eines Gegenstandes oder einer Person sprechen. Wenn es um die Eigenschaft einer Handlung geht, dann bilden wir den Komparativ vom Adverb.

die Bildung:
бо́льше (+ Genitiv)größer
ме́ньше (+ Genitiv)kleiner
ху́же (+ Genitiv)schlechterчем (+ Nominativ)als
лу́чше (+ Genitiv)besser

Beispiele:

Швейца́рия бо́льше, чем Герма́ния.
– Die Schweiz ist größer als Deutschland.
Маши́на ме́ньше, чем авто́бус.
– Das Auto ist kleiner als der Bus.
В Росси́и бо́льше городо́в, чем в Швейца́рии.
– In Russland sind mehr Städte als in der Schweiz.
У меня́ есть бо́льше брюк, чем ю́бки.
– Ich habe mehr Hosen als Röcke.

oder mit einem Verb im Satz.

Обы́чно не́мцы игра́ют лу́чше в футбо́л, чем швейца́рцы.
– Normalerweise spielen die Deutschen besser Fußball als die Schweizer.
Я чита́ю лу́чше по-англи́йски, чем по-ру́сски.
– Ich lese besser auf Englisch als auf Russisch.
Я могу́ (Я уме́ю) говори́ть по-италья́нски ху́же, чем по-неме́цки.
– Ich kann Italienisch schlechter als Deutsch.
В Швейца́рии живёт ме́ньше люде́й, чем в Росси́и.
– In der Schweiz leben weniger Menschen als in Russland.

Eine Ausnahme ist dieser Satz. Die Schokolade steht im Plural:
Я ем бо́льше фру́ктов, чем шокола́да.
– Ich esse mehr Obst als Schokolade.

Wir können, wie im Deutschen auch Adjektive steigern, einfacher ist am Anfang den zusammengesetzten Komparativ zu verwenden.

бо́лее + Adjektiv
ме́нее + Adjektiv

!!! Das Adjektiv passt sich an das Substantiv an.

Beispiele:

Икра́ бо́лее дорога́я, чем хлеб.
– Kaviar ist teurer als Brot.
Ба́шня бо́лее высо́кая, чем дом.
– Der Turm ist höher als das Haus.
Ёж ме́нее бы́стрый, чем мышь.

– Der Igel ist weniger (nicht so) schnell als die Maus.
Das könntet ihr auch anders formulieren:
Ёж не тако́й бы́стрый, как мышь.

1+

Le gérondif – Die Bildung

Das „Gérondif“ klingt etwas ungewöhnlich für deutsche Ohren, da wir es in unserer Sprache nicht kennen. Wir verwenden es im Französischen, wenn wir über Dinge sprechen, die gleichzeitig stattfinden. Es kann aber auch auf einen Grund hinweisen.

Zum Beispiel:

wenn wir über Zeitgleiches sprechen:

Elle lit en attendant. – Sie liest, während sie wartet.

Das ist natürlich auch so möglich:

im Passé composé: Elle a lu en attendant.
im Futur simple: Elle lira en attendant.

Oder wenn es auf einen Grund hinweist:

Elle améliore son français en écoutant la radio française.

!!! Die zwei Verben müssen dasselbe Objekt haben, in diesen beiden Beispielen ist das „elle“ und die Aktion muss zur selben Zeit passieren.

Die Bildung:

Das ist der einfachere Teil. Das „Gérondif“ bilden wir immer mit der Präposition „en“ und dem „Partizip passé“ des Verbs.
Das „Partizip passé“ bilden wir aus der 1. Person Plural und ersetzen die Endung mit „-ant“.

Schritt für Schritt:

  • die 1. Person Plural von lire – lesen: (nous) lisons
  • wir ersetzen die Endung: lisons – lisant
  • und schreiben die Präposition davor: en lisant

Es gibt nur drei unregelmäßige Formen:

  • être – en étant
  • avoir – en ayant
  • savoir – en sachant

 

0

Intonations- und einfache Inversionsfragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fragen auf Französisch zu stellen. Zwei davon, die Intonations- und die Inversionsfrage, möchte ich euch hier vorstellen.

Die Intonationsfrage:

Das ist ist die einfachste Art Fragen zu stellen. Nur durch das Heben der Stimme am Ende des Satzes wird aus einer Aussage eine Frage. Einige Beispiele: „Intonations- und einfache Inversionsfragen“ weiterlesen

0

слушать oder слышать

Wie so oft, gibt es auch für „hören“ im Russischen zwei Verben, welche wir in jeweils unterschiedlichen Situationen verwenden.

слушать (+ Akk.) – hören, zuhören
слышать (+ Akk.) – hören, (von jemanden etwas) hören, (über jemanden etwas) hören „слушать oder слышать“ weiterlesen

0

Lernen oder studieren

Das Russische kennt alleine vier unvollendete Verben für lernen bzw. studieren, aber wann benutzen wir welches?

Zuerst wie immer die Konjugation:
 учитьсяучитьизучатьзаниматься
яучусьучуизучаюзанимаюсь
тыучишьсяучишьизучаешьзанимаешься
онучитсяучитизучаетзанимается
мыучимсяучимизучаемзанимаемся
выучитесьучитеизучаетезанимаетесь
ониучатсяучатизучаютзанимаются
und nun die Verwendung mit Beispielen:

„Lernen oder studieren“ weiterlesen

2+

Adjektiv oder Adverb

Mit einer Frage können wir entscheiden, ob wir im Satz ein Adjektiv oder ein Adverb verwenden.

Ein Beispiel an einem deutschen Satz.

Das ist ein schöner Hund. – Der Hund bellte laut.

Im ersten Satz antwortet „schön“ auf die „Was für ein Hund ist das?“, damit ist schön ein Adjektiv und stimmt in Geschlecht und Zahl mit dem Substantiv überein. Im zweiten Satz antwortet „laut“ auf die Frage „Wie bellt der Hund?“, laut ist hier ein Adverb, welches so bleibt wie es ist. „Adjektiv oder Adverb“ weiterlesen

0