Wo ist der Bahnhof? – Où est la gare?

Im Artikel „Zimmerbeschreibung“ findet ihr die wichtigsten Präpositionen, mit denen man ausdrücken kann, wo sich etwas befindet. Damit können wir nicht nur ein Zimmer beschreiben, sondern auch den Weg erklären.

Doch beginnen wir zuerst mit der Frage:

Pour aller à la gare, s‘il vous plaît?
– Wie komme ich bitte zum Bahnhof?
Où est l‘office du tourisme?
– Wo ist die Touristinformation?

Das gesuchte Objekt ist direkt in der Nähe, dann genügt als Antwort oft ein Satz.

La gare est derrière l‘hôtel.
– Der Bahnhof ist hinter dem Hotel.
L‘office du tourisme est en face du magasin.
– Das Tourismusbüro ist gegenüber vom Laden.
C‘est juste en face.
– Es ist genau gegenüber.
C’est le deuxième immeuble à droite.
– Es ist das zweite Gebäude rechts.

Diese Präpositionen bzw. Redewendungen habe ich im Artikel „Zimmerbeschreibung“ noch nicht vorgestellt.

Le bureau est au deuxième étage.
– Das Büro ist in der zweiten Etage.
C’est au coin de la rue.
– Es ist an der Straßenecke.
La boulangerie est ici.
– Die Bäckerei ist hier.
Notre hôtel se trouve près de la poste.
– Unser Hotel befindet sich in der Nähe der Post.

G: Bitte denkt daran, dass « de+la » zu « de la » wird und « de + le » zu « du ».

Wenn es nicht in der Nähe ist, dann benötigt ihr für die Beschreibung ein paar Verben:

Außer der Grundform habe ich euch noch die 2. Person Singular und die 2. Person Plural angegeben. Das sind die wichtigsten Formen, welche ihr für eine Wegbeschreibung braucht.

nehmen
prendretu prendsvous prenez
weitergehen, weiterfahren continuertu continuesvous continuez
überquerentraversertu traverses vous traversez
abbiegentournertu tournesvous tournez
gehen, fahrenallertu vasvous allez

Oft wird auch die Redewendung « il faut – man muss » in der Verbindung mit einem Verb verwendet :

Il faut prendre …
– Man muss nehmen …
Il faut continuer …
– Man muss weitergehen / weiterfahren …
Il faut aller …
– Man muss gehen / fahren

Mit der richtigen Präposition und dem Verb in der korrekten Form könnt ihr jetzt Sätze bilden:

Zuerst Beispiele mit « il faut »  :

Il faut continuer jusqu’au carrefour.
– Man muss weiter bis zur Kreuzung gehen.
Il faut traverser la place.
– Man muss den Platz überqueren.
Il faut aller à gauche.
– Man muss nach links gehen. / Man muss nach links fahren
If faut prendre la troisième rue à droite.
– Man muss die dritte Strasse rechts nehmen.

Und einige Sätze mit « vous » :

Vous continuez tout droit jusqu’au pont.
– Sie gehen weiter geradeaus bis zur Brücke.
Au pont vous tournez à gauche.
– An der Brücke gehen Sie links.
Vous prenez la première rue à droite.
– Sie nehmen die erste Straße rechts.

0

Französische Personalpronomen

Ich, du, er, sie, es – sind Personalpronomen. Wenn sie ein Substantiv vertreten, welches das Subjekt des Satzes ist, dann nennen wir sie im Französischen auch Subjektpronomen.

eine Übersicht der Subjektpronomen:
Singular
jeich
tudu
iler
ellesie
Plural
nouswir
vousihr / Sie
ilssie (nur Männer oder Männer und Frauen)
ellessie (nur Frauen)

Die französische Sprache kennt zwei Besonderheiten:

  • das Pronomen „on“ – „wir, man“
    Dem folgt ein Verb in der 3. Person Singular. Umgangssprachlich bedeutet es „wir“, es kann ebenfalls mit „man“ übersetzt werden. Dieses Pronomen hört ihr in Frankreich viel öfter als das Pronomen „nous – wir“.
    Zum Beispiel:
    On écrit un rapport. – Wir schreiben einen Bericht.
    – Ist in der Umgangssprache ein üblicher Satz.
    Nous écrivons un rapport. – Wir schreiben einen Bericht.
    – Das ist ebenfalls richtig. Die Franzosen würden es aber eher schreiben als sagen.
  • „vous – ihr / Sie“
    Anders als im Deutschen ist die Höflichkeitsform im Französischen die 2. Person im Plural, gleichzeitig ist es das Personalpronomen „ihr“. Es sind deshalb zwei verschiedene Übersetzungen desselben Satzes möglich. Die richtige Variante müsst ihr im Kontext erkennen.
    Zum Beispiel:
    Vous écrivez un rapport. – Sie schreiben einen Bericht.
    Vous écrivez un rapport. – Ihr schreibt einen Bericht.
Zusätzlich gibt es betonte Personalpronomen:
Singular
moiich
toidu
luier
ellesie
Plural
nouswir
vousihr / Sie
euxsie (nur Männer oder Männer und Frauen)
ellessie (nur Frauen)

Diese verwenden wir:

  • in Sätzen ohne Verb:
    Qui boit un thé? – Wer trinkt einen Tee?
    Lui. – Er.
    Moi pas. – Ich nicht.
  • nach einer Präposition:
    Le thé est pour toi? – Der Tee ist für dich?
  • im bejahten Imperativsatz:
    Ecoute-moi! – Hör mir zu!
  • wenn wir eine Person hervorheben möchten:
    Anna et moi, nous lisons les rapports. – Anna und ich, wir lesen die Berichte.
    Mais toi, tu es d’accord. – Aber du, du bist einverstanden.
  • bei Vergleichen:
    Elle est plus grande que toi. – Sie ist größer als du.
1+

Le gérondif – Die Bildung

Das „Gérondif“ klingt etwas ungewöhnlich für deutsche Ohren, da wir es in unserer Sprache nicht kennen. Wir verwenden es im Französischen, wenn wir über Dinge sprechen, die gleichzeitig stattfinden. Es kann aber auch auf einen Grund hinweisen.

Zum Beispiel:

wenn wir über Zeitgleiches sprechen:

Elle lit en attendant. – Sie liest, während sie wartet.

Das ist natürlich auch so möglich:

im Passé composé: Elle a lu en attendant.
im Futur simple: Elle lira en attendant.

Oder wenn es auf einen Grund hinweist:

Elle améliore son français en écoutant la radio française.

!!! Die zwei Verben müssen dasselbe Objekt haben, in diesen beiden Beispielen ist das „elle“ und die Aktion muss zur selben Zeit passieren.

Die Bildung:

Das ist der einfachere Teil. Das „Gérondif“ bilden wir immer mit der Präposition „en“ und dem „Partizip passé“ des Verbs.
Das „Partizip passé“ bilden wir aus der 1. Person Plural und ersetzen die Endung mit „-ant“.

Schritt für Schritt:

  • die 1. Person Plural von lire – lesen: (nous) lisons
  • wir ersetzen die Endung: lisons – lisant
  • und schreiben die Präposition davor: en lisant

Es gibt nur drei unregelmäßige Formen:

  • être – en étant
  • avoir – en ayant
  • savoir – en sachant

 

0

Intonations- und einfache Inversionsfragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fragen auf Französisch zu stellen. Zwei davon, die Intonations- und die Inversionsfrage, möchte ich euch hier vorstellen.

Die Intonationsfrage:

Das ist ist die einfachste Art Fragen zu stellen. Nur durch das Heben der Stimme am Ende des Satzes wird aus einer Aussage eine Frage. Einige Beispiele: „Intonations- und einfache Inversionsfragen“ weiterlesen

0

Übung zum Teilungsartikel

Wie wir den Teilungsartikel bilden, habe ich im Beitrag „Der Teilungsartikel“ bereits vorgestellt. Jetzt geht es ans Üben:

On boit _______ bière.

Il a ____ charme.

Vous écoutez ______ musique.

Cette spécialité est avec _____ jambon de Parme.

Il a oublié d’acheter _____ eau.

Ils ont rencontré __________ filles très sympathiques.

Je prends le café avec ______ lait.

Pardon, avez-vous _____  feu ?

Je voudrais _______ fraises.

Nous avons _________ monnaie.

Die Lösung veröffentliche ich nächste Woche Mittwoch.

4+

Zimmerbeschreibung

Ein Zimmer zu beschreiben ist eine beliebte Aufgabe im Französischunterricht, für die wir viele Präpositionen brauchen.

Deshalb zuerst die wichtigsten Präpositionen:

au milieu de – in der Mitte von
en face de – gegenüber
sous – unter
à droite de – rechts von
à côté de – neben
derrière – hinter
entre – zwischen
sur – auf
à gauche de – links von
devant – vor
dans – in „Zimmerbeschreibung“ weiterlesen

0